Uli von Bödefeld

Erschreckend musste inzwischen auch ich feststellen das ne Menge Leute Herrn von Bödefeld, den nervraubenden Gesellen aus der Sesamstraße, nicht mehr kennen.

[Hier gibts sogar nen Film]

Aus der Wikipedia und einer Fanpage:
"Uli von Bödefeld (genannt: Herr von Bödefeld) sollte ursprünglich von Blödefeld heißen, da er als eindeutiger Negativcharakter ausgelegt war. Herr von Bödefeld war eine mysteriöse Figur, die meist gegen Ende der Sendung auftauchte. Er wirkte androgyn, das heißt man ordnete ihm kein eindeutiges Geschlecht zu. Affektiertes Sprechen und Gebaren wie ständiges Haare-Zurückstreichen, eitles Kopf-in-den-Nackenlegen bewirken eine gewollt negative Konnotation. Als die Sesamstraße Anfang der 90er eine neue Kulisse erhielt, konnten die Rechte für die Puppe des Herrn von Bödefeld nicht verlängert werden. Da er die einzige, rein deutsch konstruierte Puppe war, war er laut den Amerikanern nicht weltweit zu vermarkten."

Meiner Erinnerung nach, fraß er heimlich Samsons Würstchen und schlief unerlaubt in dessen Hängematte. Höchste Zeit ihn zum Groupie of the day zu ernennen.

Mathias am 7.3.06 16:11

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen